Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Tanja Buchheit-Thewes, Jahrgang 1970 

Gemeindereferentin seit 1997

Leitungsteam Pastoraler Raum Wadern

verheiratet, 4 erwachsene Kinder

Ich freue mich darauf, mit anderen Frauen zusammen das Projekt “Neue Frauenorte - von - mit - für Frauen” zu initiieren. Orte, an denen Frauen sich solidarisieren, stärken, ermutigen, voneinander lernen, sich ausprobieren und ihre Charismen und Fähigkeiten entdecken. Wir wollen Räume eröffnen, in denen Frauen ihre Kreativität und Spiritualität auf ganz unterschiedliche Weise leben und ausdrücken können. Wir haben ganz bewusst kein Programm überlegt, sondern ermutigen Frauen, das einzubringen, was sie beschäftigt, was sie mit anderen teilen möchten oder auch das, was sie anderen weitergeben können. 

Vorbild ist die Frauenkirche “Frauen (T) raum” aus Köllerbach, in der sich seit mehreren Jahren Frauen treffen und auf ganz unterschiedliche Weise ihren Glauben ausdrücken. 

In der Vorbereitung für unseren ersten “Frauenabend” hat mir die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen Dagmar Hack-Selzer und Martina Zimmer viel Freude bereitet, denn jede hat ihre unterschiedlichen Fähigkeiten und Talente eingesetzt, damit es ein wunderbares gemeinsames Projekt werden kann. 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 

Dagmar Hack-Selzer 

Gemeindereferentin in der Pfarrei Heilig Geist Losheim am See

Martina Zimmer, 57 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Kinder

Seit 2012 Pastoralreferentin im Pastoralen Raum Wadern mit den bisherigen Schwerpunkten: Pastorale Begleitung der Kitas und zukünftig auch im Bestattungsdienst und in der Geistlichen Begleitung.

Ich bin gespannt auf unsere Initiative "Neue Frauenorte" und freue mich sehr darauf, eine große Vielfalt von Ideen und Projekten gemeinsam mit und für Frauen zu entwickeln. Was da konkret entstehen wird, liegt in der Hand aller, die mitgestalten. Wir Initiatorinnen möchten einen Raum eröffnen, in dem Frauen sich begegnen, einander begeistern und unterstützen, etwas gemeinsam unternehmen und sich dazu vernetzen können. Das kann mal ein kleiner, gemütlicher Schutzraum sein für vertraute Gespräche zwischen Frauen, oder auch ein großes Event, es können regelmäßige Treffen entstehen oder ein ganz besonderer Abend, ein Gottesdienst an einem ungewohnten Ort oder ein Oasentag... wer weiß... Wenn wir Frauen zusammen finden und miteinander Träume, Interessen und Charismen teilen, kann mit der Zeit sehr viel wachsen und lebendig werden.